Fraktale, Reisen, Buchtipps und Links

Fraktalisman ist Projekt aus der Vorzeit des Internets, vor der Jahrtausendwende. Seit 1997 ist Fraktalisman ein Ort für künstlerische, literarische und technologische Experimente und Utopien.

FraktaleFantastische LiteraturMindflash MagReisenLinks

Dabei geht es unter anderem um Reisen in Raum und Zeit, Science-Fiction-Literatur oder wie es in älteren Büchern heißt, utopisch-technische Romane, ungewohnte Blicke auf gewohnte Orte und Dinge, künstlerische Projekte und vor allem Links zu Künstlern, Autoren und Programmierern.

Fraktale, die dem Projekt ihren Namen gaben, sind faszinierende Bilder die die trockene Mathematik in Form von farbenfrohen und unendlich detaillierten Bildern zum Leben erwecken. Die fraktalen Formen ähneln den Formen der Natur und finden sich in immer neuen Variationen in den Details der berechneten Bilder. Deshalb sind Fraktale nicht nur mathematisch und künstlerisch, sondern auch philosophisch interessant: die Schmetterlingstheorie verbindet moderne Wissenschaft mit klassischem Buddhismus und gibt der naturwissenschaftlich geprägten Moderne eine Spiritualität zurück, die mit der Säkularisierung der westlichen Gesellschaften oft verloren ging.